Wie lange dauert ein Fernstudium?



Die Dauer eines Fernstudiums kann man nicht exakt angeben, dafür sind die notwendigen Zeiten je Studiengang zu unterschiedlich, außerdem hängt die Dauer zu einem Großteil auch vom regelmäßigen Zeitaufwand des Studierenden ab. Ob Sie sich also konstant und eher stressfrei über einen längeren Zeitraum fortbilden wollen oder schnellstmöglich einen Abschluss erreichen und wesentlich schneller fertig sein wollen, hängt unter anderem auch von Ihrem persönlichen Engagement ab.

Die notwendige Studiendauer hängt zu einem Großteil auch von der Art des Abschlusses ab. So können nicht-universitäre Zertifikatskurse an entsprechenden Hochschulen wie AKAD oder ILS, zum Beispiel im sprachlichen Bereich, innerhalb weniger Monate absolviert werden. Auch besondere Kurse wie die Ausbildung zum Hundetrainer nimmt im Fernstudium selten mehr als 6 Monate in Anspruch.

Bei akademischen Fernstudiengängen mit den gewünschten Abschlüssen Master, Bachelor oder mit einem Diplom reichen einige Monate dann jedoch nicht aus. Hier ist mit einer Studiendauer von mehreren Jahren zu kalkulieren. Gelegentlich werden Master-Fernstudiengänge mit Turbobetrieb mit einem Abschluss nach zwei Semestern angeboten. Gehen Sie bitte davon aus, dass dies eher einem Selbstmordversuch denn einer Weiterbildung gleicht. Ein solches Tempo ist, bei gleichzeitiger Ausübung eines Berufs, nicht durchzuhalten.

Die Mindestzeiten, die Sie für ein universitäres Fernstudium einplanen sollten, belaufen sich, sofern man nicht nebenher noch in Vollzeit berufstätig ist, auf

  • zwei bis zweieinhalb Jahre für ein Master-Fernstudium
  • drei bis dreieinhalb Jahre für ein Bachelor-Fernstudium
  • vier bis fünf Jahre für ein Diplom-Fernstudium
Wer diese Zeiten gleichzeitig während des normalen Berufslebens schaffen möchte, benötigt unbedingt ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Arbeitseinsatz. Personen, die während eines solchen Studiums nicht aus dem Berufsleben aussteigen möchten, sollten sich eher in Richtung Teilzeitfernstudiengänge orientieren. Sie bieten eine solide Möglichkeit, Studium und Beruf unter einen Hut zu bringen. Derartige Teilzeitstudiengänge werden beispielsweise von der Fernuni Hagen angeboten und dauern in etwa doppelt so lange wie die Vollzeitfernstudiengänge. Hier müssen Sie somit für ein Bachelor-Fernstudium anstatt 6 Semester insgesamt 12 Semester planen. Sollten Sie nun der Meinung sein, dass dies ja doch ein sehr langer Zeitraum ist, dann schauen Sie einmal auf die Regelstudienzeiten der nebenberuflichen Fernstudiengänge an der TU Dresden. Hier haben einige Fernstudiengänge eine Regelstudienzeit von 20 Semestern, also 10 Jahren bis zum Abschluss.

Die Dauer von Fernstudiengängen ist also in einer extremen Bandbreite möglich. Ob für den Turbolerner oder den entspannten Studenten mit Hauptberuf, es ist für jeden Lerntyp etwas dabei.








 Diese Themen haben weitere 628 Nutzer interessiert:



NEU! Kostenloser Ratgeber-Fernstudium (eBook) hier zum Download

Was sind die Kosten eines Fernstudiums?

Welche Voraussetzungen müssen für ein Fernstudium erfüllt sein?

Wie finde ich den richtigen Anbieter?

  Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es?


Was sind die Vorteile eines Fernstudiums?

Welche Fernunis gibt es?


Weitere Tipps & Hilfen zum Fernstudium: ...zum Ratgeber