Welche Möglichkeiten bietet ein berufsbegleitendes Studium an einer privaten Hochschule?


Als Alternative zur nebenberuflichen Weiterbildung über ein Fernstudium bietet sich auch ein berufsbegleitendes Studium an einer der privaten Hochschulen in Deutschland an. Ungefähr 120 private Hochschulen sind auf dem deutschen Markt vertreten (Quelle: VPH - Verband privater Hochschulen e.V.). Damit hat jede vierte Hochschule einen privaten Träger. 7% (2015) aller Studierenden sind an einer privaten Hochschule eingeschrieben.

Private Hochschulen haben i.d.R. ihren Fokus im Studienangebot auf folgende Bereiche gelegt:


Nicht ganz unähnlich zum Fernstudium erfolgt ein berufsbegleitendes Studium an einer privaten Hochschule in einer Mischung aus einem regelmäßig stattfindenden Präsenzunterricht, der i.d.R. am Wochenende stattfindet (-> Vereinbarkeit mit dem Beruf) und Bereichen des E-Learnings über das Internet. Jedoch sind diese beiden Anteile im Vergleich zum Fernstudium weitaus anders gewichtet. Beim Studium an einer privaten Hochschule überwiegt der Präsenzanteil der Lehre, im Fernstudium jedoch der E-Learning-Anteil.

Ein wichtiger Vorteil des Studiums an einer privaten Hochschule liegt in der berufsbegleitenden Form, d.h. im Idealfall können die theoretischen Kenntnisse, die an der Hochschule erworben worden sind, gleich im Beruf eingesetzt werden. Entsprechend tiefer und fester verankert sich das Gelernte beim Studierenden.

Private Hochschulen





 Diese Themen haben weitere 628 Nutzer interessiert:



NEU! Kostenloser Ratgeber-Fernstudium (eBook) hier zum Download

Was sind die Kosten eines Fernstudiums?

Welche Voraussetzungen müssen für ein Fernstudium erfüllt sein?

Wie finde ich den richtigen Anbieter?

Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es?

Was sind die Vorteile eines Fernstudiums?

Welche Fernunis gibt es?


Weitere Tipps & Hilfen zum Fernstudium: ...zum Ratgeber